Social Media Neuigkeiten – Woche 12

Hallo zusammen!

Es ist mal wieder Zeit für die Social Media Neuigkeiten dieser Woche.  Dann legen wir doch direkt mal los!

„Social Reports“ von Google Analytics

Diese Woche hat Google die Social Reports eingeführt. Mit diesen Reports ist es möglich, die Businessdaten in den Social Networks noch genauer auszuwerten als vorher und zeigt die Performance der eigenen Profile auf einen Blick. Mehr dazu könnt ihr unten über den Link zu Social Media Examiner finden.

Pinterest führt neue Features für Profile ein

Pinterest hat vor kurzem ein paar Aspekte der Profile verändert. Seit neuestem gibt es ein Feld mit der Aufschrift „Repins from“.  Dort kann man dann sehen, von welchen 3 Personen man am meisten „gerepinnt“ hat und es werden Personen angezeigt, die ähnliches repinnen. Dieses Feature ist natürlich sehr nützlich, um neue Personen zu finden, die ähnliche „Pinteressen“ haben 😉

Google aktualisiert Algorithmus um zu viel SEO entgegen zu wirken

Google hat in dieser Woche seinen Algorithmus verändert. Ziel ist es, einer „Überoptimierung“ entgegenzuwirken, die die Suchergebnisse zu stark beeinflusst. Natürlich ist SEO immernoch möglich und auch anzuraten. Google rät, den Inhalt der Seiten für die eigene Zielgruppe zu optimieren und nicht zu exzessiver SEO zu greifen. Es geht also nun vor allem darum, das richtige Maß und die richtige Richtung bei der Optimierung zu finden.

Facebook aktualisiert die Fotoanzeige

Fotos, die bei Facebook hochgeladen werden, können ab sofort im Vollbild und ebenso der höchstmöglichen Auflösung angezeigt werden. Zwar konnten schon seit 2010 Fotos in HD-Qualität hochgeladen werden, aber die standardmäßige Anzeige von Fotos in der bestmöglich Qualität ist erst in dieser Woche neu hinzugekommen.

Tools – Likify

Diese Woche habe ich hier nur ein Tool im Angebot. Bei Likify handelt es sich um ein Tool, um Likes, Shares und ähnliches für „Offline-Produkte“ zu ermöglichen. Dazu muss man auf der Website http://www.likify.net einen „Likify-Code“ erstellen (ein normaler QR-Code). Anschließend bringt man diesen Code, den man z.B. als PNG-Datei herunterladen kann, auf dem fraglichen Produkt, einer Ladenfront oder einer Verpackung an. Wenn die User dann mit ihrem Smartphone den Code einscannen, können sie individuell vorgegebene Social Media-Aktionen durchführen (Liken, Teilen, etc.). Später ist es dann möglich, über Likify die Aktivitäten zu verfolgen, die auf diesem Code basieren. Weitere Informationen dazu findet Ihr natürlich auf der Likify-Homepage. Es klingt aber auf jeden Fall nach einer interessanten Möglichkeit, Produkte die eigentlich „offline“ sind auch online bekannter zu machen.

So, das war’s auch schon wieder für diese Woche. Unten findet ihr natürlich noch die weiterführenden Links!

Bis die Tage!

-Dominik

Weiterführende Links:

Google Analytics Social Report >> Social Media Examiner

Facebook mit neuer Fotoansicht >> t3n.de

likify >> likify.net

 

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: